Instagram

Die Antwort von Instagram hat keine Bilder enthalten.

Follow Me!

Lifestyle Tipps

Meine Lieblings Foto Apps

26. Juni 2017
foto, Bearbeitung, apps, Foto app, vsco, polare

Ein oft sehr interessantes Thema, welches aber viele Blogger lieber geheim halten, ist die Fotobearbeitung. Ich möchte euch heute meine Lieblings-Apps zur Fotobearbeitung vorstellen und dazu sagen, was ich dort alles mache : ) Da ein Handy ja mittlerweile der tägliche Begleiter ist und die Kameras ja auch immer besser werden, ersetzt das oft schnell eine Spiegelreflex- oder Digitalkamera. Wenn ihr also auch zwischendurch immer wieder mit eurem Handy Momente festhalten möchtet, aber noch ein paar Bearbeitungstipps benötigt, dann seid ihr hier genau richtig. Ich mache meine Fotos übrigens mit einem iPhone 7.

  1. Polarr (kostenlos) • Wenn ich ein Foto bearbeiten möchte, starte ich immer mit dieser App. Dort beginne ich beim Punkt ‘Licht’ und spiele etwas mit der Belichtung, mit dem Kontrast, Highlights und Schatten bzw. Schwarz herum. Anschließend gehe ich zum Menü ‘HSL’ und betrachte die Farben auf meinem Bild. Bei mir ist es oft so, dass ich keine gelblichen bzw. grünlichen Töne im Bild haben möchte. Darum klicke ich dann z.B. auf die Farbe Grün und ziehe bei ‘Grün Farbton’ den Regler nach Links. Dann ändert sich die Farbe ins gelblich-rötliche. Den selben Schritt mache ich bei Gelb auch und stelle meist die Sättigung der Farbe etwas niedriger. Bei den anderen Farben mache ich das nach Lust und Laune. Danach speichere ich das Bild mal ab und gehe zur nächsten App über.
  2. Facetune (kostenpflichtig) • Wenn ich z.B. ein Foto habe, auf dem ich selbst abgelichtet bin, dann verwende ich diese App. Ansonsten verzichte ich darauf, da ich hier hauptsächlich meine Haut bearbeite. Ich benutze diese App jetzt nicht, um meine Haut makellos darzustellen und um perfekt auszusehen. Der Hauptgrund ist eigentlich nur die Haut. Oft nicht mal im Gesicht ; ) Da ich seit ich 13 bin unter der sogenannten Reibeisenhaut leide, die mich sowieso schon nervt, möchte ich sie zumindest auf Fotos nicht so sehr sehen. Wenn man also meine Arme auf Fotos sieht, benutze ich dann immer das ‘Glätten’ & ‘Töne’ Tool um die Arme wieder halbwegs normal aussehen zu lassen. Falls ich im Gesicht einige glänzende Stellen habe, benutze ich dort ebenfalls das ‘Glätten’ Tool. Man sollte es jedoch nicht übertreiben, da es ziemlich schnell unecht wirkt. Wenn ich damit fertig bin, speichere ich das Bild wieder ab und öffne die nächste und auch letzte App.
  3. VSCO (In-App Käufe) • Die wahrscheinlich bekannteste Foto App und auch meine Lieblings Foto App. Leider sind die besten Filter kostenpflichtig, aber wenn man diese dann täglich benutzt sind sie meiner Meinung nach die paar Euros auch wert. Meine Lieblingsfilter sind: A5, A6, HB1, HB2, B1-B6, S1-S3. Davon nehme ich aber nie + 12.0 sondern immer etwas weniger.
  4. Instagram • Wenn ich die Fotos dann auf Instagram lade, stelle ich manchmal trotzdem noch ein paar Sachen ein, wie teilweise den Kontrast. Nicht immer, aber manchmal. Noch dazu nehme ich manchmal einen Filter und stelle nur wenig Prozent davon ein. Welchen ich wähle kommt da immer aufs Foto drauf an : )

Ich hoffe ich konnte euch etwas weiterhelfen und habt vielleicht Manches noch nicht gekannt. Falls ihr Fragen habt, könnt ihr sie mir natürlich gerne Stellen, ich versuche euch auf jeden Fall weiterzuhelfen! Unten seht ihr noch ein paar before & after Fotos. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag : )

foto, Bearbeitung, apps, Foto app, vsco, polare

    Leave a Reply

    *

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

    Translate »
    Close